Treffen Neustadt in (nun) BREMEN 2022

 

Moin, liebe Kameraden, Freunde und Unterstützer des Schnellen Minensuchbootes Waage.

Wir vom Orgateam sind in manchen Bereichen sehr nachtragend, und daher trage ich im Namen des Orgateams nun nach, dass wir den Bus für unsere Fahrt nach Bremerhaven gebucht haben.

Wir freuen uns wirklich riesig, denn nach den gefühlt unendlichen Aufs- und Nieder im Bezug dieses bekloppten Virus wird es nun ernst. Wir haben gebucht und nun können wir nicht zurück. Es erscheint nun nahezu sicher, dass sich viele von uns Pfingsten in Bremen treffen werden.

Leider sind wir in diesem Jahr aus vollkommen unterschiedlichen Gründen ein kleineres Grüppchen, wenn alles so bleibt, wie bisher, werden wir inklusive unserer Familienmitglieder ca. 35 Person werden.  Jeder, der bei uns absagen musste, bedauerte dieses Übel und wir sollen von diesen Kameraden liebe Grüße ausrichten, was wir am Kameradschaftsabend sehr gerne tun wollen.

Falls es sich bei dem einen oder anderen doch noch ergeben sollte, dass es Pfingsten klappen sollte, schreibt uns einfach an, wir werden bestimmt eine Möglichkeit finden, dass Ihr teilnehmen könnt.

Lasst mich bitte ein paar Worte tippen, was den Krieg in der Ukraine angeht. Wie jeder andere auch, sind wir solidarisch und mitfühlend und so weiter, das will ich nicht alles wiederholen, das hört Ihr in allen Medien und in allen Gesprächen, mit wem auch immer.

Ich möchte Euch bitten, wenn Ihr die Möglichkeit haben solltet, zu spenden, würde ich Euch bitten, lasst uns das doch Pfingsten gemeinsam tun. Wir lassen am Kameradschaftsabend den Stahlhelm rumgehen und entscheiden gemeinsam, wohin das Geld dann gehen soll. Wer weiß denn schon, was bis dahin noch alles passiert und so ein bisschen Geld sollte für künftige Notlagen in diesem unnötig besch… Krieg noch übrigbleiben. Ich hoffe, dass das in Eurem Interesse ist.

Das war es erst einmal. Den genauen Ablaufplan für das Ehemaligentreffen werden wir in einer weiteren E-Mail rumschicken. Bis dahin, bleibt gesund und Liebe Grüße

Euer Orgateam.

———————————————————-

Liebe Kameraden, liebe Freunde und Unterstützer unseres Schnellen Minensuchbootes Waage,

zunächst möchte ich Euch im Namen des Organisationsteams alles Gute für das Jahr 2022 wünschen, vor allem Zufriedenheit, Gesundheit, Spaß und Freude.

Und da sind wir auch schon beim Thema.

  1. Zufriedenheit

Bislang war eine Zufriedenheit schwierig, da Ihr ja lange nichts vom Organisationsteam gehört habt. Das ist nun Vorbei und hier ein paar Zeilen, warum dieses so ist.

Wie die meisten von Euch sicher ahnen, ist es auch für uns zu Coronazeiten sehr schwierig, in eine genaue Planung zu gehen. Genaues wissen wir nicht und die gegenwärtige Situation ändert sich fast täglich. Zum jetzigen Zeitpunkt halten wir an dem Vorhaben fest und wir sind vorsichtig optimistisch, dass wir gemeinsam zu Pfingsten 2022 in Bremen unsere Erinnerungen austauschen können.

  1. Gesundheit

Abgesehen von den üblichen Wehwehchen geht es hier natürlich auch um Corona. Ich verzichte hier ganz bewusst auf gute Ratschläge oder Vorgaben von den Behörden. Ihr alle wisst genau, wie Ihr Euch zu Coronazeiten zu verhalten habt. Meine / unsere Bitte lautet daher, bleibt um Himmels Willen gesund. Zu Corona möchte ich allerdings sagen, dass ich keine Diskussionen über das Impfen oder die Coronamaßnahmen anfange und ich wäre Euch dankbar, wenn wir solche unnützen Diskussionen auch im Rahmen des Ehemaligentreffen auslassen würden. Der Eine oder die Andere möchte sich vielleicht nicht impfen lassen, das ist auch für mein Verständnis in Ordnung und ich respektiere dieses. Trefft bitte im Rahmen Eurer Möglichkeiten alle Vorkehrungen, dass keine formalen Gründe gegen ein Treffen Eurerseits vorliegen.

  1. Spaß und Freude

Der Spaß und die Freude am Ehemaligentreffen sollen selbstverständlich im Vordergrund stehen. Neben dem Kameradschaftsabend am Pfingstsamstag ist ein Besuch Sonntag in Bremerhaven geplant. Derzeit verhandelt Jürgen Nohl mit einem Reiseanbieter zwecks Rücktrittes bei Verschärfungen der Coronaregeln. Der Besuch im U-Boot-Bunker stellt sich über den Feiertag problematisch dar, wir hoffen aber dennoch, einen geeigneten Gesprächspartner zu finden, um da doch noch etwas zu erreichen. Alternativ bestünde die Möglichkeit, im Vereinsheim auch einen kleinen Schießwettbewerb durchzuführen.

Kleine Anmerkung an die Camper, für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Jürgen Nohl hat berichtet, dass wir direkt vor dem Vereinsheim auf dem Gelände mit Wohnmobilen / Wohnwagen stehen können. Wenn noch jemand Interesse daran hat, wir haben für die Camper eine WhatsApp-Gruppe, da können wir alles weitere bequatschen.

Viele haben bereits der Teilnahme zugesagt, wir werden trotz der unsicheren Lage dennoch in die finalen Planungen und Kalkulationen gehen, so dass wir Euch in absehbarer Zeit bitten werden, der Zusage Taten bzw. Überweisungen folgen zu lassen.

Nehmt bitte die Vorgaben bezüglich 2G, 3G, 2G+, 4G+ mit Zusatzzahl oder was auch immer sehr ernst und sorgt von Eurer Seite bitte dafür, dass uns keine Behörde in irgendeiner Form belangen kann, derzeit gilt in Bremen die Regelung 2G+. Wir haben nicht vor, die Kameraden und deren Familienangehörigen beim Treffen auf die Einhaltung der Vorgaben zu kontrollieren. Sollte es dennoch bei jemanden zu Problemen kommen, werden wir uns vom Organisationsteam eine spezielle Corona-Taufe einfallen lassen und die hat nichts mit Jamingo zu tun.

In diesem Sinne, liebe Freunde, bleibt alle Gesund, denn wir freuen uns riesig auf Euch

Im Namen des Organisationsteams,

Klaus Löher, Radar a.D.

———————————————————————————————————————————————————————————————-

Neue Infos zum Restguthaben aus dem Treffen 2019, dieser wurde in Absprache mit dem Orgateam von unserem CEO Mark Siepen von 2019 an das Team Seenotretter überwiesen. Danke Mark…. Einzusehen im Anhang als pdf-Datei   spende (1)

Frank Maschlinsky

Hallo liebe Leute,

nach dem Stand der Dinge gibt es erste Vorab-Informationen aus dem Hause des Orgateams zu dem geplanten Treffen 2022 in Neustadt:

es wurde im September erfolglos versucht, in diesem Ort etwas verbindliches zu buchen bzw. zu organisieren. Es ist der Tatsache geschuldet, dass die Neustädter Bucht zum einen eine Touristen-Hochburg ist, schon jetzt die angesprochenen Lokalitäten zu Pfingsten 2022 ausgebucht sind und genau in dieser Zeit noch mehr Menschen in Deutschland Urlaub verbringen möchten.

Zum anderen wissen wir noch nicht, was uns genau bevorsteht.

Aus diesem Anlass hat unser Orgateam – besehend aus Thomas Zorn, Jürgen Nohl, Klaus Löher und meinereiner, beschlossen, Plan B zu verfolgen und nächstes Jahr unser Treffen in Bremen-Nord stattfinden zu lassen. 

Dort ist Jürgen Nohl in der Farger Schützengesellschaft und hat dort das Schützenvereinshaus für uns vom 04.06. bis zum 06.06.über Pfingsten 2022 gebucht.

Der offizielle Beginn soll wieder am Pfingstsamstag starten und am Montag ausklingen.

Es bestehen schon bestimmte Ideen, dieses Wochenende zu gestalten, ist aber noch in Planung.

Diverse Hotels und Campingplätze befinden sich in der Nähe.

Um etwas passendes zu finden, hier schonmal vorab die Adresse unseres Treffpunktes.

Farger Schützengesellschaft von 1895 e.V.

Betonstraße 49

28777 Bremen

Wie gesagt, dass ist nur eine Vorabinformation, dass unser Treffen stattfinden wird. Nähere Infos werden folgen.

In diesem Sinne allen noch eine schöne Zeit, 

Frank Maschlinsky

 

Nicht amaehr lange Leute…

Eine Antwort auf „Treffen Neustadt in (nun) BREMEN 2022“

  1. Liebe Kameraden und Freunde der Waage,

    das Orga-Team möchte sich zum Frühlingsanfang
    mit einem Gruß bei euch melden.
    Ahoi !

    Es ist eine seltsame Zeit, die noch keiner von uns so vorher
    kannte. Wer hätte gedacht, als wir in 2019 nach unserem
    Treffen in Wilhelmshaven auseinandergingen, dass das unbeschwerte
    Zusammensein bald ein vorläufiges Ende hat.
    Nun leben wir schon ein volles Jahr mit einem Virus, das die
    Welt aus den Angeln hebt.
    Normal sollte jetzt zu diesem Zeitpunkt die heiße Phase der
    Planung für unser Treffen 2022 in Neustadt/Holstein anlaufen.
    Kontaktaufnahme mit der örtlichen Gastronomie, Terminanfragen
    für Unternehmungen und ein erstes Vortasten für die
    Unterkünfte.
    Wie es an der Ostsee zur Zeit in der Gastronomie aussieht, wisst
    ihr aus euren Heimatorten.
    Niemand kann und möchte sich heute schon für das nächste Jahr
    festlegen. Anders sieht es bei euch sicherlich auch nicht aus.
    Keiner kann sagen, ob er Pfingsten 2022 reisen darf, bzw möchte.

    Aus diesem Grund schlägt das Orga-Team vor :

    A ) Die Situation ersteinmal weiter abzuwarten was sich in
    der ganzen Coronasituation entwickelt. ( Impfen, reisen, etc )

    B ) Ein Zeitfenster festzulegen, in dem eine Organisation des
    Treffen noch machbar wäre.

    C ) Sollte sich Punkt A & B negativ entwickeln, das Treffen um
    ein Jahr nach 2023 zu verschieben.

    Ein Abwarten ist vorerst bis ca. September diesen Jahres möglich.
    Dann haben wir immer noch Zeit zu handeln.
    Hoffen wir einmal, dass es sich dahingehend entwickelt, uns im nächsten Jahr alle gesund wiederzusehen und neue Kameraden
    kennen zu lernen.

    In diesem Sinne, lasst uns das Glas auf unsere Waage, unsere
    Kameradschaft heben!
    Denken wir an unsere Bordzeit, an unsere vorhergehenden Treffen.

    Wir lassen uns nicht unterkriegen.

    Bleibt gesund und einen lieben Gruß an eure Familien

    Euer Orga-Team,

    Thomas Zorn
    Mark Siepen
    Jürgen Nohl

Kommentare sind geschlossen.